Häufige Fragen

Kalibrieren/Kalibrierung

Die Bedeutung geht zurück auf das Messen eines Kalibers – also des Durchmessers von Projektilen. Allerdings haben Gewehre oder Pistolen wenig mit dem Fernsehen zu tun, es sei denn, man schaut einen Western oder Actionfilm. Mit Kalibrieren ist heute ein Begriff aus der modernen Messtechnik gemeint. Bezogen auf die Medientechnik versteht man darunter das Präzisieren des Farbraums beziehungsweise der Farbdarstellung an Monitoren, Displays, Beamern oder allgemeinhin TV-Bildschirmen mithilfe mathematischer Skripte und präziser Messtechnik. Im digitalen Zeitalter ist die Bildschirmoptimierung allerdings kein Verfahren mehr ausschließlich für professionelle Studio-Technik, sondern bietet sich auch und vor allem für den Heimbedarf an. Denn kaum ein Fernseher ist mit den Werkseinstellungen optimal funktionsfähig. Wer die gesamte Palette des UHD/4K-Bildes inklusive HDR in Anspruch nehmen möchte und somit perfekte Farbbrillanz aber auch Bildschärfe und hohe Kontraste genießen will, der sollte den Bildschirm seines neues TV-Gerätes in jedem Fall mithilfe von Testbildern selbst optimieren. Die Kalibrierung bleibt hingegen nach wie vor dem Fachmann überlassen.

Lesen Sie hierzu auch ...