Häufige Fragen

Bildgeometrie

In der alten analogen Bildröhrenzeit war die Bildgeometrie noch ein sehr kritisches Qualitätskriterium. Selten war damals das Bild originalgetreu. Das eigentliche Bild war in der vertikalen und/oder horizontalen Lage verschoben, senkrechte Linien verbogen oder horizontale Linien wellig. Im digitalen Zeitalter spielt die Beurteilung der Bildgeometrie keine Rolle mehr. Das Bild sollte einfach nur originalgetreu nativ wiedergegeben werden, das heißt ohne störenden Overscan. Deshalb sollte bei modernen TV-Geräten diese Funktion generell ausgeschaltet bleiben.

Verwandte Begriffe: Overscan, Bildbeschnitt, Bildformat
Lesen Sie hierzu auch ...