Häufige Fragen

Bildbeschnitt (Overscan)

Der Bildbeschnitt (auch Overscan genannt) ist ein Relikt aus der alten analogen Bildröhrenzeit. Die damals bestehende Technik zwang den Kameramann, den Bildinhalt mehr zur Bildmitte zu verlagern, um die Toleranzen (Flimmern) am Bildröhrenrand zu kaschieren. Leider halten sich manche TV-Displayhersteller nicht an die originale unverzerrte Bildwiedergabe und verkleinern bzw. vergrößern fälschlicherweise den Bildinhalt auf dem Display. Nur die native unverzerrte Bildwiedergabe ohne Bildbeschnitt ist korrekt.

Verwandte Begriffe: anamorph, Bildformat
Lesen Sie hier auch ...