Häufige Fragen

AAC (iTunes)

Advanced Audio Coding (AAC) ist das sehr platzsparende Audioformat von Apple (bekannt vor allem durch iTunes). Es wurde zwar von der Moving Picture Experts Group (MPEG) entwickelt und als Weiterentwicklung von MPEG-2 Multichannel im MPEG-2-Standard spezifiziert, dennoch basiert dieses verlustbehaftete Audiodatenkompressionsverfahren nicht wie MPEG Layer 3 (MP3) auf dem Filterbank-Design von MPEG Layer 2, sondern es benutzt die MDCT (modifizierte diskrete Kosinustransformation) als Basistransformation (ähnlich wie bei Dolby Digital und Ogg Vorbis). Die Mehrkanal-Kodierung wird direkt unterstützt und kritische Signale können besser kodiert werden. Da AAC nicht so komplex ist wie MP3, ist bei gleicher Datenrate somit eine bessere Qualität möglich. Außerdem benötigt das AAC-Format weniger Speicherplatz. Wie generell bei Apple-Produkten kann auch hier nicht jeder MP3-Player das AAC-Format wiedergeben.

Verwandte Begriffe: MPEG, Bitrate