Häufige Fragen

Artefakte

Spätestens mit der Einführung der progressiven Bildabtastung (Vollbildverfahren) entstanden sogenannte Artefakte. Hierbei handelt es sich um Fehler in der Darstellung, die sich insbesondere als „Klötzchen“, Streifen und/oder Bildverzerrungen zeigen. Denn moderne Fernseh- und Computerbildschirme, die mit der sogenannten progressiven Bildabtastung arbeiten, können herkömmlich im Halbbildverfahren (Zeilensprungverfahren oder Interlacing) erstellte Bilder nur bedingt „zusammensetzen“. Was einmal zerlegt war, kann niemals wieder vollständig zusammengefügt werden. Doch auch die immer höhere Bildkomprimierung in digitalen Displays ist für Mängel in der Wiedergabe verantwortlich. Hier werden Verzerrungen erzeugt, die man ebenfalls als Artefakte bezeichnet. Typische Artefakte sind auch die Klötzchen im digitalen TV-Bild (z.B. bei DVB-T oder Streaming), wenn der Empfang oder aber der Datenstrom zu schwach ist.

Verwandte Begriffe: Anti-Aliasing, DVB-T, Streaming