Häufige Fragen

FLAC

Ähnlich wie bei einer ZIP-Datei für Computerdaten kann FLAC ebenfalls verlustfrei arbeiten, da während der Wiedergabe verlustfrei dekomprimiert werden kann und somit dieselben Daten vorliegen, wie sie vor der Komprimierung vorlagen. MP3 kann das beispielsweise nicht, hier werden die Inhalte reduziert und mit Verlusten wiedergegeben. Die Firma Apple ist dafür bekannt, hauseigene Formate zu entwickeln. Natürlich ist das im Audiobereich nicht anders. Quasi jedes Kind kennt iTunes, auch wenn es sie nicht verwendet. Das ebenfalls verlustfreie Format ALAC (Apple Lossless) arbeitet grundsätzlich nach dem gleichen Verfahren wie FLAC.

Beim Musik-Download werden heute zumeist beide Formate (FLAC und ALAC) angeboten. Wer online kauft, erhält zusätzlich entsprechende Informationen über Künstler, Album, Genre etc. All diese Daten werden in jeder HRA-Datei codiert und direkt geliefert. Bei CDs können die Informationen zum Teil aus einer Internet-Datenbank angefordert und abgespeichert werden. Wer schon einmal eine CD auf dem PC eingelesen und in Formate wie AIFF oder MP3 konvertiert hat, der kennt das. CD-Cover sowie alles über die Band und das Album wird automatisch eingespeist, sofern man online ist. Bei WAV-Dateien werden die Titelinformationen allerdings nicht standardmäßig abgespeichert. Die neuen FLAC- oder auch ALAC-Formate bieten diese Option selbstverständlich generell an.

Verwandte Begriffe: HRA, ALAC
Lesen Sie hierzu auch …