Häufige Fragen

Web-TV – wo liegt der Unterschied zum klassischen Fernsehen?

Während das klassische Fernsehen über die herkömmlichen Übertragungswege (DVB-T, DVB-S, DVB-C) empfangen wird, können manche Sender aktuell auch direkt im Internet angesehen werden. Dieses Verfahren nennt man Live-Streaming. Hierzu stehen diverse Apps zur Verfügung (z.B. zattoo-TV). Allerdings sind diese Dienste nicht ausschließlich kostenfrei, was u.a. daran liegt, dass insbesondere die privaten Sender ihr Angebot verschlüsseln. Die öffentlichen-rechtlichen Rundfunkanstalten bieten alle Programme (ARD, ZDF plus Regionalsender) kostenfrei an. Darüber hinaus gibt es mittlerweile zahlreiche Online-Sender, die ausschließlich im Internet zu finden sind. Besitzer eines Smart-TVs haben in der Regel die Möglichkeit, über solche Apps auch Sender zu empfangen, die sie über das TV-Signal nicht erreichen (z.B. DMAX).