Häufige Fragen

Können sich Standbilder auf Plasmabildschirmen einbrennen?

In der Regel haben modernere Geräte damit keine Probleme mehr, zumal kein namhafter Hersteller mehr Plasma-Fernseher entwickelt. Wer dennoch ein solches Gerät zu Hause hat, kann tatsächlich damit rechnen. Besonders in den ersten 500 bis 800 Betriebsstunden bilden sich sogenannte Geisterbilder. Vorbeugen kann man, indem feste Einblendungen (z.B. Videotext, Games oder Letterboxes) durch wiederholtes Umschalten vermieden werden. Ansonsten hilft es auch, die Bildschirmhelligkeit etwas zu drosseln. Abhilfe bei Einbrennungen schafft indes der vorrübergehende Betrieb eines sogenannten Weißbildes (etwa von einer Test-DVD). Auch die Service-Abteilungen der Hersteller lassen mitunter über Nacht ein solches Weißbild laufen.