Häufige Fragen

Blu-ray Disk

Die Blu-ray Disk ist die nächste Generation nach der DVD Technik. Im Gegensatz zur DVD mit einer einseitigen Speicherkapazität von 4,7 GB ist es dem Anwender möglich, auf einer Blu-ray-Disk sogar 25 GB an Daten zu speichern, dabei entsprechen Form und Aussehen einer Blu-ray-Disk der herkömmlichen DVD oder CD. Inzwischen gibt es ein breites Angebot an Blu-ray-Playern, die allesamt abwärtskompatibel sind – also auch DVDs abspielen können. Allerdings sind voraussichtlich bis zum Frühjahr 2016 keine Player mit echter 4K-UHD-Qualität im Handel erhältlich. Bei den Modellen, die seit 2014 auf dem Markt sind, handelt es sich lediglich um Full-HD-Player – auch wenn sie mit 4K beworben werden, weil sie das 1080p-Full-HD-Bild von einer Blu-ray hochskalieren und gleichfalls in UHD-Auflösung ausgeben können. Der technische Hintergrund liegt unter anderen darin, dass das zukünftige Videomaterial in UHD auf 66 GB (Dual Layer) oder 100 GB (Triple Layer) Medien gespeichert wird. Dafür sind herkömmliche Blu-ray-Disk und entsprechende Full-HD-Player gar nicht ausgerichtet. Die Blu-ray Disc Association (BDA) hat erst im August 2015 mit der Lizensierung des UHD-Formates für Blu-ray begonnen. Die Spezifikation beinhaltet neben der Speicherkapazität bis 100 GB auch die Möglichkeit, mit authentifizierten Geräten Filmdaten kopieren und im heimischen Netzwerk bereitstellen zu können. Selbstredend sind Features wie HDR, HDCP 2.2 und der neue HEVC-Codec ebenfalls mit dabei.

Verwandte Begriffe: HDCP, HEVC, UHD