Häufige Fragen

Breitbandlautsprecher

Wie die Bezeichnung vermuten lässt, handelt es sich bei einem Breitbandlautsprecher um EINEN Lautsprecher, der die gesamte Bandbreite – also den kompletten Frequenzbereich abdeckt. Es können also sowohl hohe als auch tiefe Frequenzen des Audiosignals hörbar wiedergegeben werden. Streng genommen handelt es sich um eine Kompromisslösung, die vorrangig in sehr günstigen und/oder sehr kleinen Geräten (Radio, TV oder Handy) zum Einsatz kommt. Im Hi-Fi-Bereich stellen Breitbandlautsprecher deshalb eher ein Nischenprodukt dar, weil sie im Allgemeinen nicht mit den Mehrwegesystemen mithalten können. Denn die verschiedenen Frequenzen schwingen unterschiedlich stark und benötigen für die exakte Wiedergabe grundsätzlich unterschiedliche Membrangrößen bzw. -gehäuse (tiefe Frequenzen = große Membran/hohe Frequenzen = kleine Membran). Insofern wird deutlich, dass dies in nur einem Lautsprecher schwierig zu verarbeiten ist. Deshalb werden auch bei Breitbandlautsprechern die Gehäuse oft so gebaut, dass der Bass durch Resonanzen verstärkt wird (z.B. Bassreflex-, Horn-, oder Transmissionline-Gehäuse).

Wer also Wert auf qualitativ hochwertigen Sound legt, der sollte nach einem Mehrwegesystem Ausschau halten, da es Breitbandlautsprechern nur bedingt möglich ist, tiefe und hohe Töne möglichst gut wiederzugeben und darüber hinaus zu Dopplerverzerrungen oder Verzerrungen durch Partialschwingung neigen.

Verwandte Links: Mehrwegesystem, Soundbars, AV-Receiver