Die digitale TV Baustelle

Veröffentlicht: Sonntag, 23. Oktober 2011 16:42
Zugriffe: 43431

Würden Sie sich ein neues Auto kaufen, wenn Sie dann zuerst mal den Vergaser, den Zündzeitpunkt und vielleicht auch die Abgaswerte einstellen müssten, um richtig Auto fahren zu können? Sicher nicht! Sinngemäß entspricht diese Situation aber der Realität heute beim Fernsehkauf. Wir können die TV Produktion nicht ändern, aber wir können Ihnen helfen Ihr TV Bild wesentlich besser einzustellen.

 

insel splitLeider werden heutzutage die meisten Fernseher im Elektromarkt angeboten, wie hier in diesem oberen Bildbeispiel, mit viel zu intensiver Farbeinstellung und zu starkem Kontrast. Um das vorgeschriebene Energiesparlabel zu erhalten ist die Werkseinstellung aber leider viel zu dunkel und zu kontrastarm. Der Bildunterschied somit zwischen dem ersten Bildeindruck im Elektromarkt und nach dem Auspacken Zuhause ist leider gewaltig. Holen Sie die versteckte Bildreserve aus Ihren TV !

"Viele Fernseher zeigen zuerst kein gutes Bild"
Stiftung Warentest, test Zeitschrift, Ausgabe August 2012

Aktuelle TV Präsentation in verschiedenen Elektromärkten.
Bitte beachten Sie die unterschiedliche Bildqualität. Leider denken manche Verkäufer, dass TV Geräte mit knalligen Farben und aggressiver Kontrast-Einstellung sich besser verkaufen lassen.

TV PräsentationswandSoll hier gezielt ein bestimmtes TV Gerät bevorzugt angeboten werden ???

 

Burosch TV Präsentationswand

Sind die TVs wirklich so unterschiedlich in der Bildqualität oder nur falsch eingestellt ??

Burosch TV Präsentationswand Saturn

Zwangläufig ergibt sich dadurch die Frage: Ist die Bildqualität der TV Geräte wirklich so unterschiedlich oder sind diese nur mangelhaft eingestellt ? Oder soll gezielt nur ein bestimmtes Fernsehgerät verkauft werden ?

Nur durch die sorgfältige individuelle Bildoptimierung mit einem Burosch Testbild kann das jeweilige TV Gerät zeigen wie gut es wirklich ist. Das absolute Ziel ist die natürliche Bildwiedergabe wie die Realität.

Sie haben einen neuen TV gekauft, sind stolz über Ihr Schnäppchen und wundern sich warum das TV Bild zuhause doch wesentlich unnatürlicher aussieht wie zuvor im Elektromarkt. Lassen Sie sich nicht blenden und geben sich nicht mit der schlechten Werkseinstellung zufrieden. "out of the box" sieht das neue TV Bild gar nicht so gut aus, aber das mit Burosch Testbildern optimierte TV Bild des baugleichen TVs in der Wohnung des Nachbarn ist wirklich besser als das Bild des eigenen brandneuen nicht optimieren TVs.

Leider gibt es bis heute kaum ein TV Gerät auf dem Markt, welches "out of the box", also mit den Werkseinstellungen, die perfekte Bildqualität liefert. Früher in den guten alten Zeiten der Bildröhren gab es TV Hersteller wie Telefunken ( Serie 540 ) und auch Philips (K12i). Damals wurde bei der TV Produktion noch auf einen individuellen Abgleich geachtet, gefolgt von einen mehrstündigen Probelauf. Und auf der Fernbedienung gab es den "grünen Knopf" für das perfekte normgerechte Bild, welches dem Testbild entsprach. Aber heute sieht unsere digitale TV Welt ganz anders aus. Heute wird im Sekundentakt immer billiger produziert und für den notwendigen sorgfältigen Abgleich bei der Produktion gibt es keine Zeit mehr. Sie als Kunde sind dann der Leidtragende.

kinder splitKnallige TV Werkseinstellung mit viel zu intensivem Kontrast - unnötiger roter Farbstich

Wenn Sie also unsicher sind, ob Ihr Fernseher wirklich das optimale Bild Ihnen bietet und Sie nicht länger Ihre Augen mit einem knalligen Bild belasten wollen - dann nutzen und vertrauen Sie unserem Fachwissen für die TV und Beamer Bildoptimierung mit Burosch Referenz Testbildern für natürliche TV Bilder wie Live.

Die Zeitschriften für vergleichende Warentests arbeiten in ihren Laboren mit Burosch Referenz Testbildern und dokumentieren damit die schlechte Werkseinstellung der neuen Fernseher. Profitieren auch Sie von unserem Fachwissen der Displaybeurteilung. Nutzen auch Sie unsere Testbilder für Ihre TV Bildoptimierung bei Ihnen zuhause: Presseberichte

 

Immer wieder werden die schlechten Werkseinstellungen bei vielen Fernsehern dokumentiert:

"Werkseinstellungen? Bloß nicht! Das Bild vieler TV-Geräte wirkt ab Werk künstlich, grell und bunt."
Chip, 12-2012

"Vom Werk aus sind die meisten TVs nicht optimal eingestellt [...]."
Satvision, Heft 09 - September 2012

"TV kaufen und ärgern. Wer sich aber die Mühe macht, kommt meist zu einem guten Bild mit besseren Farben und knackigerem Kontrast."
Stiftung Warentest, test Zeitschrift, Ausgabe April 2012

"Nur 3 der geprüften 21 Fernseher liefern mit der Werkseinstellung ein gutes Bild."
Stiftung Warentest, test Zeitschrift, Ausgabe August 2011

"Ein Fernseher gibt in der Werkseinstellung niemals das Optimum an Qualität wieder, sondern nur einen Bildcharakter, den der Hersteller wünscht."
Testzeitschrift Video und 3D-Welt, Ausgabe Januar 2012

"In der Werksvoreinstellung produzieren alle Fernseher ein hässliches Bild. Die Farbe stimmt meistens nicht. Die Konturen sind oft überschärft. Nach der Kalibrierung sieht das Bild deutlich besser aus." c`t magazin, Ausgabe 26-2011

"Die meisten TV-Geräte haben im Auslieferungszustand nicht das optimale Bild."
Chip, 12-2011

"Die Werkseinstellungen vermiesen den TV-Spaß.
Computerbild, Ausgabe 11-2011

Bedingt durch die wirklich schlechten Werkseinstellungen der meisten TV Geräte, den absolut komplizierten TV Menüeinstellungen und den Fertigungstoleranzen der meisten TV und Beamer Hersteller versuchen manche Kunden in Ihrer Verzweiflung diese digitale TV Baustelle zu korregieren, um ein besseres Bildergebnis zu bekommen. Empfohlene Einstellwerte von Testmagazinen bieten hierbei auch keine wirkliche Abhilfe, diese sind häufig sehr widersprüchlich und zeigen auch innerhalb der TV  Produktionsserie große Abweichungen auf.
(Liste der unterschiedlichen Einstellwerte von Sony TV`s)
Diese Methode ist unbrauchbar - nicht zuletzt auch die laienhaften Tipps in manchen Foren zur Bildoptimierung lassen die Verärgerung und die Verwirrung von Kunden immer größer werden. Warum ist das so? Sie erwarten eine perfekte Bildqualität von Ihrem neuen TV und werden leider enttäuscht. Und bei den technischen Fragen bietet der Schnäppchenhändler im Internet meistens auch nicht den Service wie ein Fachhändler am Ort.

 

Woher kommt das große TV Bild Problem ?

"Technical data are subject to change without notice" - so steht es in jeder Bedienungsanleitung der TV Hersteller. Diese Formulierung ist der rechtliche Freibrief für die ständigen Änderungen in der Produktion.
Im Gegensatz zu früher ist die allgemeine TV Bildqualität besser geworden, aber immer noch sehr weit von der Perfektion d.h. vom Originalbild entfernt. Der extreme Kostendruck zwingt alle Hersteller immer wieder verschiedene elektronische Bauteile, komplette Platinen und auch Displays von unterschiedlichen Lieferanten in ihre laufende TV Produktion einzubauen. Das bedeutet, dass sich die Produktion ständig ändert. Viele Firmen sind nur noch eine Vertriebsfirma (z.B. Philips, Grundig und auch viele andere) und sind somit nicht mehr Original-Hersteller. Leider haben manche Firmen nur noch eine Fertigungstiefe von 30% oder weniger. Manchmal ist nur noch der Firmenname original - das eigentliche Gerät stammt von irgendwelchen koreanischen oder chinesischen Drittanbietern. Die Fertigungstoleranzen sind groß, das bedeutet, dass z.B. in einem Philips TV statt einem original Philips Panel jetzt plötzlich ein Samsung oder manchmal ein LG Panel oder vielleicht auch eine elektronische Baugruppe vom chinesischen Hersteller AUO oder sogar CMI stecken kann. Die laufende Produktion erhält plötzlich eine andere Firmware oder gar andere Funktionen.
Je nachdem welcher Sublieferant gerade die notwendigen Teile für ein paar Cent billiger liefert. Und übermorgen wird ein Hersteller wie Grundig einfach verkauft und sein Name steht nur noch auf ständig sich änderten Geräten. Selbst kleinstes wichtiges Zubehör für Centbeträge wird ersatzlos weg rationalisiert. Immer öfters übernehmen externe Firmen wie "Flextronics" die komplette Produktion. Bei diesem Durcheinander in der Produktion gibt es nur Fragezeichen.

 

Die laufende Produktion wird ständig geändert. Immer öfters werden unausgereifte Produkte verkauft !

Deshalb sind unterschiedliche Testberichte garnicht so falsch. Ein einzelner Testbericht blendet und hat deshalb keinen Anspruch auf allgemeine pauschale Gültigkeit für alle Geräte der kompletten Produktion. Das Testergebnis zeichnet nur ein bestimmtes TV Gerät der bestimmten Serie aus - der Testbericht ist leider für das baugleiche, aber später gekaufte Fernsehgerät einer anderen Serie womöglich ungültig - bedingt durch die sich ständig änderte Produktion. (siehe dazu auch die Testzeitschrift Chip HD Welt Ausgabe 7-2012)

 

Im folgenden eine Auflistung der schwerwiegensten TV Probleme:

1. Die großen Fertigungstoleranzen mancher TV Hersteller
2. Dem Durcheinander bei der eigentlichen TV Produktion
3. Die problematischen TV Werkseinstellungen
4. Die komplizierten Menüeinstellungen
5. Die knallbunten Shopeinstellungen 
6. Das Chaos bei den empfohlenen TV Einstellwerten
7. Die unverständlichen Fachbegriffe
8. Der Einsatz unterscheidlicher Panels innerhalb einer Serie
9. Die unterschiedlichen Testberichte
10. Die unterschiedlichen Meinungen auf den Internetportalen 

Es gibt keine pauschale schnelle Hauruck Antwort für die Verbesserung ihrer TV Bildqualität, aber eine individuelle und viel bessere Lösung für das optimale Filmerlebnis. Die meisten TVs haben viel Bildreserve. Wir zeigen Ihnen wie einfach es geht diese Bildreserve zu entdecken.

Denn schließlich wollen Sie nicht nur "mit angezogener Handbremse" den neuesten Blockbuster Film erleben. Lösen Sie die Handbremse mit unseren Testbildern ! 

Nutzen und vertrauen Sie unserem Fachwissen für die TV und Beamer Bildoptimierung mit Burosch Referenz Testbildern für TV Bilder wie Live.

First Check Best TV SettingsDas bekannte Burosch First Check Testbild deckt schonungslos selbst jede kleinste Schwäche auf und dient optimal zur schnellen TV Bildoptimierung

Im Auftrag der verschiedenen Hersteller (Liste unserer Industriekunden) analysiert das Burosch TV Testlabor mit Referenz Testbildern und mit modernsten Messgeräten die Bildqualität bzw. die Funktionen der neuesten Fernsehgeräte. Bitte beachten Sie auch dazu die Empfehlung von SONY. "Der Weg zur perfekten TV Bildqualität

Für die perfekte TV und Beamer Bildeinstellung nutzen wir speziell von uns entwickelte Referenz Testbilder. Unsere Testbilder sind quasi der Standard in der Unterhaltungselektronik. Die Zeitschriften für vergleichende Warentests arbeiten in ihren Laboren mit diesen Burosch Testbildern und dokumentieren damit leider immer wieder die schlechten TV Werkseinstellungen bei vielen Herstellern: Presseberichte
Im Burosch TV Testlabor ermitteln wir mit dem standardisierten PSNR und SSIM Verfahren die Qualität der eingesetzten Codecs bzw. resultierend daraus die Bildqualität der Displays.

Mehr Bildqualität ist mehr Filmgenuss !

Unser Tipp: Bitte nehmen Sie Abstand beim TV Kauf von verlockenden Angeboten von branchenfrenden Firmen, welche plötzlich angeblich beste TV Geräte zu billigsten Preisen anbieten. Bitte kaufen Sie im Fachhandel - nur hier erhalten Sie eine korrekte Beratung und einen schnellen Service.

Informieren Sie sich vor dem TV Kauf, vertrauen Sie Ihrem Fachhändler am Ort und so vermeiden Sie unnötigen Frust über irgendwelche Fehlfunktionen.
Vermeiden Sie, dass Sie über die unterschiedliche TV Bildqualität verunsichert und verärgert sind. Sind Sie bitte deshalb sehr kritisch wenn es um irgendwelche Tipps oder um empfohlene TV Einstellwerte geht.

Die folgenden Argumente begründen unsere Behauptung, dass irgendwelche empfohlenen Einstellwerte, um eine bestimmte Bildqualität zu erhalten, nur mit Vorsicht zu nutzen sind:
Wenn nur ein Punkt der folgenden Argumente zutrifft, dann ist die ganze Fernoptimierung sinnlos. Hier finden Sie 17 nachvollziehbare Argumente die gegen die Fernoptimierung durch "empfohlene Einstellwerte" sprechen.

  1. Wie zuverlässig sind die angeblich empfohlenen TV Einstellwerte ?  (siehe die Liste der empfohlenen Einstellwerte)
  2. Welches Panel von welchem Originalhersteller ist überhaupt in meinem TV ?
  3. Welche Elektronik von welchem Originalhersteller wurde in meinem TV eingebaut ?
  4. Wie gut funktioniert dann das Zusammenspiel zwischen Elektronik und Display ?
  5. Die Fertigungstoleranzen der Hersteller sind groß !
  6. Wie ist die Firmware Version meines TVs ?
  7. Wie ist mein horizontaler bzw. vertikaler Blickwinkel ? (LCD)
  8. Welcher TV Eingang  bzw. welcher Preset wird optimiert ?
  9. Der Alterungsprozeß der CCFL / LED Hintergrundbeleuchtung ist gravierend !
  10. Farbtemperaturänderungen bedingt durch die Betriebsdauer !
  11. Drift aller Parameter durch die Hitzeeinwirkung !
  12. Harmoniert meine Leinwand mit meinem Beamer ?
  13. Wie ist meine Raumbeleuchtung ? LED, Glühlampen oder Halogen ?
  14. Ist die allgemeine Raumhelligkeit mehr dunkel oder heller ?
  15. Stört seitlich einfallendes Sonnenlicht den Bildeindruck ?
  16. Schaue ich meistens tagsüber oder mehr abends Fernsehen ?
  17. Wieviel Betriebsstunden hat die Lampe meines Beamers ?

Fazit: Nehmen sich sich nur fünf Minuten Zeit und optimieren Sie individuell Ihr TV Gerät. Das verbesserte Bildergebnis wird Sie begeistern !

 Mehr Bildqualität ist mehr Filmgenuss !

Unser Tipp: Regelmäßige Bildkontrolle !